NL  -  FR  -  EN  -  DE

Belgischer Musik Zentren

 
SVM Studiecentrum Vlaamse Muziek
 
 
 
 
Jan Van Rijswijcklaan 155
BE - 2018 Antwerpen
Tel  : +32 (0)3 244 18 20 
Jan Dewilde, wissenschaftlicher Koordinator
jan.dewilde@ap.be
www.svm.be
 
Muziekcentrum Vlaanderen
 
 
 
 
Offiziele Zentrum für die Berufmusiksektor in Flandern
Steenstraat 25
BE - 1000 Brüussel
Tel  : +32 (0)2 504 90 90
info@muziekcentrum.be
www.muziekcentrum.be
 
 
AMVC Letterenhuis
 
 
 
 
Zentral Literaturarchiv für Flandren
Minderbroedersstraat 22
BE - 2000 Antwerpen
Tel  : +32 (0)3 222 93 20
amvc.letterenhuis@stad.antwerpen.be
www.amvc.be
 
 
 
Resonant vzw
 
 
 
 
Resonant vzw - Zentrum für das Musikerbgut Flandern
Parijsstraat 72 B
BE - 3000 Leuven
Tel  : +32 (0)16 32 99 55
info@resonant.be
www.muzikaalerfgoed.be
 
Koor & Stem vzw
 
 
 
 
Ein landliches Verein für das Chorleben in Flandern
Zirkstraat 36
BE - 2000 Antwerpen
Tel  : +32 (0)3 237 96 43
info@koorenstem.be
www.koorenstem.be
 
Queen Elisabeth Competition
 
 
 
 
Queen Elisabeth International Music Competition of Belgium
Sekretariat: QEIMC asbl/vzw
Wolstraat 20
BE - 1000 Brüssel
Tel  : +32 (0)2 213 40 50
info@qeimc.be
www.qeimc.be
 

 

 

TOP

Produktion- und Plattenfirmen

 
 
Phaedra CD
 
 
 
 
 
 
www.phaedracd.com
Naxos
 
 
 
 
 
 
www.naxos.com
Pavane Records
 
 
 
 
 
 
www.pavanerecords.be
Decca Classics
 
 
 
 
 
 
www.deccaclassics.com
Deutsche Grammophon
 
 
 
 
 
 
www.deutschegrammophon.com
Universal Classics
 
 
 
 
 
 
www.universalclassics.com

 

 

 

TOP

Partiture

 
 
Metropolis Music Publishers
 
 
 
 
Metropolis Music Publishers
Contact Manager : Bob Van de Velde
Fax: +32 (0)3 400 50 15
bob@metropolis-music.com
office@metropolis-music.com
www.metropolis-music.co
 
 
MyPartitor
 
 
 
 
MY PARTITOR by Metropolis Music
Laden Sie die veröffentlichten Werke von 'Lodewijk Mortelmans' aus der digitalen Notenbibliothek herunter
www.mypartitor.com
www.metropolis-music.com
www.ummp.eu
www.crescendo-music.com
 
Crescendo Music
 
 
 
 
Jan Van Rijswijcklaan 7
BE - 2018 Antwerpen
Tel. +32(0)3 216 98 46
Fax +32(0)3 216 98 04
 
Herestraat 7
BE - 3000 Leuven
Tel +32 (0)16 295 495
Fax +32(0)16 226 499
www.crescendo-music.be
 
ALSBACH - Musikverlag Amsterdam
Alsbach NL Alsbach NL Alsbach NL
 
Johann Adam Alsbach - ° 12.04.1873 Rotterdam - † 20.05.1961 Amsterdam)
 
Geschichte
 
Alsbach übernahm 1903 die Leitung des Musikverlags und Musikgeschäftes G. Alsbach & Co., in 1866 von seinem Vater Carl Georg Alsbach in Rotterdam gegründet (1830-1906).
1909 gründete Johann Alsbach den Verein der Musikhändler und -verleger, dessen Präsident er fast 40 Jahre war. In dieser Funktion war er an der Vorbereitung der Unterzeichnung der Berner Übereinkunft zum Schutz des Urheberrechts durch die Niederlande beteiligt. Er war auch an der Gründung von Maneto (Manifestation von flämische Tonkunst, 1935) und von Donemus. Bis kurz vor seinem Tod war er Mitglied des Verwaltungsrats dieser Organisation. Nach dem Tod von Johann Alsbach wurde die Firma von Editions Basart übernommen.
 
Sammlung
 
Im Jahr 1898, wurden von G. Alsbach & Co. der Fonds und der Laden der Amsterdamer Firma Brix von Wahlberg gekauft und von Rotterdam nach Amsterdam verlegt. Mit der Übernahme von Brix von Wahlberg erwarb Alsbach die Gelder von ehemaligen Amsterdamer Musikverlagen aus den Jahren 1830-1895, die zuvor von Brix von Wahlberg übernommen wurden. Diese enthalten zahlreiche niederländische Kompositionen.
Mit seinen eigenen Publikationen sowie niederländischen Kompositionen anderer Verlage legte Johann Alsbach den Grundstein für das, was er 'Niederländisches Musikarchiv' nannte. Dies sollte fast alle Werke niederländischer Komponisten enthalten, die seit Beginn des 19. Jahrhunderts veröffentlicht wurden.
1939 präsentierte Alsbach sein Archiv der Stichting Nederlandse Muziekbelangen bei BUMA. Seitdem wurde die Sammlung nicht erweitert.
1982 wurde die Sammlung von BUMA an das BFO Zentrum für niederländische Musik übertragen, (ehemals Bumafonds) in Hilversum.
Die Sammlung wurde 1997 an die Musikbibliothek des Gemeentemuseum Den Haag ausgeliehen. Diese Bibliothek wurde 1999 in das Niederländische Musikinstitut aufgenommen.
Die Sammlung Alsbach umfasst rund 14.000 Ausgaben und umfasst den Zeitraum von 1800-1940.
 
(quelle Wikipedia)
 

 

TOP
LFM